Ihr direkter Kontakt zu uns
02173.96042-0

Ihr Partner für Innenraumbegrünung seit 1991

Blähton

Was ist Blähton?

In der Natur abgebauter Ton wird bei 1200 °C in einem Trommelofen gebrannt und bläht sich zu Tonkügelchen auf. Er hat eine rundliche rötliche Oberfläche und einen schwarzen Kern, der mit Luftlöchern durchzogen ist. Das sorgt für das geringe Gewicht des Substrates. Es gibt ihn in verschiedenen Größen. In der Hydrokultur im Privat- oder Objektbereich wird überwiegend die Größe 8 - 16 mm verwendet.

Dieses anorganische Material verrottet nicht und bleibt strukturstabil. Es enthält keinerlei pflanzenverfügbare Nährstoffe und dient der Pflanze lediglich als haltgebendes Substrat. Es ist kapillar, d.h. wasserleitend und ebenso luftführend. Ein besonderer Vorteil für Ihre Innenraumbegrünung besteht darin, dass Bodenschädlinge sich darin nicht entwickeln oder entfalten können.

Ein weiteres Mitglied der Familie ist der aufgebrochene Blähton, auch Lecadan® oder Terraponic® genannt. Er kommt zum Einsatz unter anderem um Erdpflanzen umzustellen.

  

 

Was ist Blähton?

Der in der Natur abgebaute Ton wird beim Brennen zu Tonkügelchen aufgebläht. Er enthält keinerlei pflanzenverfügbare Nährstoffe und dient der Pflanze lediglich als haltgebendes Substrat.